Sonntag, 20. April 2014

Frohe Ostern!

 

 

P1060053

 

wünsche ich allen LeserInnen!

Hier war ein bisschen eine Pause (nix Neues..), aber während ich in Prag war, hat Göga meinem Läppi eine Frischzellenkur verpasst.
Was soll ich sagen, ich erkenne das Teil fast nicht wieder! Von außen schon, aber nach dem Starten sieht man, dass nichts mehr so ist wie früher, das Teil ist fast nackt, kein Hintergrundbild mehr, auch wenn ich die Fotos raufladen will, schaut alles anders aus. Kreisch!
Diese Woche war Emma zu Besuch und die hatte erstens Vorrang und zweitens war ich am Abend streichfähig – man ist ja keine 20 mehr.

Dafür gibt es jetzt ein Rezept als Ostergeschenk, ein Rezept aus meiner Vergangenheit.

Die Biskotten Torte/Malakoff Torte begleitet meine Familie und mich schon mein ganzes Leben lang. Zu jeden festlichen Anlass gab es Biskotten Torte, von meiner Oma zubereitet. Die Familie wurde größer und es gab die Torte öfter und irgendwann habe ich mich an ihr überfressen.
Es ist zugeben eine üppige Angelegenheit, aber  wenn man nach einem Stück Schluss machen kann ohne gefragt zu werden:” Gell, dir schmeckts net!?” ist die Torte eine feine Sache.

Dieses Jahr hatte ich wieder Lust auf Biskotten Torte und ich kramte das Rezept wieder heraus und es war ein bisschen kurz gehalten, wie eben Rezepte sind, die man in und auswendig kann.
Meine Oma kann ich nicht mehr fragen und so habe ich ein bisschen im Internet nachgeschaut, aber die Rezepte waren alle aufwändiger und als Anhänger der “Keep it Simple” Philosophie habe ich mich über das Oma Rezept gestürzt. Nach dem Motto: Was soll schon schief gehen?

 

Biskotten Torte – Malakoff Torte

 

1/8 l Kaffee

5 EL Milch

3 Dotter

150 g Zucker (ich nehme nur 100 g)

3 EL Mehl

- mischen, es sollen keine Bröseln sein, erhitzen, aber nicht kochen

 

150 g Butter

1/2 PKL Vanillezucker

2-3 EL ger. Nüsse/Mandeln

- mischen, zur erkalteten Creme dazu rühren (kleinweise), cremig aufschlagen.

 

2 1/2 Packungen Biskotten in Milch mit Rum tunken und in Kuchenform schlichten, halbe Biskotten am Rand aufstellen.

Biskotten-Creme-Biskotten abwechselnd, am besten 3 Schichten Creme.

Über Nacht in den Kühlschrank und am nächsten Tag mit Schlagobers verzieren. (Kann ruhig noch länger stehen.)

 

P1060051

Die Gatscherei mit dem Schlagobers habe ich Leena überlassen, die macht das mit links Zwinkerndes Smiley!

 

Ich wünsch euch allen noch schöne Feiertage und dass ihr das machen könnt, was euch Spaß macht!

Prag wird nachgereicht, wenn ich den Durchblick habe…

 

Michi Smiley

Kommentare:

  1. Liebe Michi,
    sieht lecker aus, das wird ich auch demnächst probieren. Wünsche dir noch schöne Osterfeiertage!
    LG Mona

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michi,
    na gut, dass ich keine Biskotten im Haus habe, sonst hätte ich morgen sofort losgelegt, insofern ist dein Rezept zumindest für mich sehr figurfreundlich ;-) Es hört sich richtig lecker an und Anlässe für so eine feine Torte gibt es ja wohl immer mal wieder! Frohe Ostern wünscht dir Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michi,
    Da nehme ich schon beim lesen zu, ich mag solche Torten. Danke für das Rezept und liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Michi, die Torte sieht ja mega lecker aus. Vielen Dank für das Rezept, das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen