Mittwoch, 18. Mai 2011

Die nasse, kalte Sophie

 

 

hat gezeigt was sie kann!

Am Sonntag war Marathon in Salzburg und GöGa ist seinen ersten Marathon gelaufen.

 

 

Marathon 15.5.2011

 

Am Sonntag war wirklich grausliges Wetter, kalt und nass, aber die Vorbereitungen waren lang und ein bisschen nervig und angemeldet ist angemeldet!
Meine größte Hochachtung allen Läufern, die Marathon oder Halbmarathon laufen. Man muss so einen Wettbewerb gesehen haben um zu wissen was ich meine.

Etwa zwei Stunden nach dem Start läuft der Sieger durchs Ziel, meist ein kleines, dunkles Männchen. Ich kann es politisch gar nicht korrekt ausdrücken, aber so ist es. Die Geschwindigkeit ist bewundernswert (vor allem für mich als Nichtläufer) und das über 42,195 km.

Nach ca. 3 Stunden kommen die ehrgeizigen Hobbyläufer ins Halbmarathon Ziel. Man sieht sie kämpfen, verschwitzt und immer das Ziel vor den Augen! (Vielen traut man nicht zu, dass sie flotten Schrittes eine Kreuzung überqueren können!) Auch einen 75 Jahre alter Mann habe ich gesehen, der sich tapfer durchgebissen hat, Hut ab und ich habe noch viel Zeit, um mit dem Laufen zu beginnen Zwinkerndes Smiley.

Der Salzburg Marathon geht über 2 Runden (siehe Bild links im Eck) und es werden sich viele Marathonläufer überlegt haben, ob 21 km nicht genug wären!

Jeder, der die 42,195km durchgestanden hat und sein Ziel (oder seine Wunschzeit) erreicht hat ist ein Superstar! 
GöGa hat 3:47:32 erreicht! Ein Champ!

Der Tod schreit am Domplatz “Jedermann!”, mein großer Meister schreit “Nie wieder!” Wir werden sehen….

 

Salzburg Mai 2011

 

Diese Fotos sind vom Samstag, da war die Welt noch in Ordnung, Salzburg ist immer wunderschön und  im Frühling ist alles frisch und grün und trotzdem liegen auf den Bergen in der Nähe noch Schnee.

 

P1090547

 

P1090478

 

Zu dem Top von “My Garden” von Lynette Andersson habe ich eine Rückseite genäht und alle übriggebliebenen Stoffe verarbeitet und werde die beiden jetzt zum Quilten schicken.
Könnte mich jemand zur Post tragen?!

 

P1090318

 

Gestern habe ich Nachricht aus Brasilien erhalten, dass mein Nadelkissen endlich angekommen ist. Was lange währt, währt endlich gut. Ich bin sehr froh, dass es letztendlich noch geklappt hat!

 

P1090546

 

Das ist mein Wichtelpaket von Silke, die Seife und die Badeperlen beduften mein Haus und der Schmetterling darf jetzt vor einem meiner frisch geputzten Fenstern hängen.
Vielen Dank, Silke!

Sowohl beim Oster als auch beim Maiwichteln habe ich Heike gezogen und jetzt zeige ich, was ich für sie genäht haben:

 

P1090330

 

P1090331

 

Für die Osterwichtelei habe ich ihr eine Viktorianische Nähbox gebastelt, die Dose im Vordergrund ist ihre! Auf dem zweiten Bild seht ihr den Inhalt der Box.
Es ist eine nette Spielerei und ich finde, ein sehr nettes Geschenk.

 

P1090469

 

Bei der Maiwichtelei habe ich Heike ein Morsbag genäht, ein Schlüsselhaus und einen Handyhalter.
Dieses Mal hat sie lauter praktische Dinge bekommen und ein paar Süßigkeiten.
Meine missionarische Ader ist durchgekommen und ich habe Heike österreichische Süßigkeiten geschickt, die Wärme hat die Goodies ein bisschen zusammen schmelzen lassen.

Ich habe Merlin die Strickdecke unter seinem kleinen Hintern entwendet und häkle eine Reihe feste Maschen und eine Reihe Krebsmaschen und dann ist das gute Stück fertig, wir haben sie schon ausprobiert und sie wärmt vorzüglich!

 

Eine schöne Restwoche wünsche ich

- und wer Lust hat, am 18. und 19. Juni mache ich einen Kurs in Bad Vöslau und zeige wie man eine Viktorianische Nähbox herstellt.

Einfach ein Mail schicken und nach den Details fragen!

 

Michi Smiley

Kommentare:

  1. Liebe Michi,
    Schade, daß beim Marathon so schlechtes Wetter war, Gratulation an Deinen Mann.
    Der Inhalt Deiner Wichtelpakete kann sich sehen lassen, ja und die viktorianische Nähbox MUSS ich machen. Schaue gleich am Kalender, hoffentlich kommt mir der Umbau nicht arg dazwischen -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michi,
    das ist ja mal wieder ein Hammer-Post, toll, toll!!! Hut ab vor der Laufleistung deines GöGas, unter 4 Stunden direkt beim ersten Marathon ist unglaublich. Mehr als den Kölner Brückenlauf über 15km habe ich in meiner bisherigen Laufkarriere nicht geschafft, aber das reicht, um für die Leistung deines Mannes Bewunderung zu empfinden. Schön, dass dein Nadelkissen endlich angekommen ist. Ich habe immer noch nichts und meines ist auch noch nicht bei seiner Empfängerin. Diese tolle Box zeigst du in Köln, ja? Dann hab' ich schonmal eine Sache, an der ich nicht jetzt nicht teilnehmen muss *LOL* Ansonsten hast du viele schöne Dinge ertauscht,ich gönn sie dir von Herzen!!! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michi,
    du bist doch nicht den Marathon gelaufen und willst auf die Post getragen werden ?!Also so was ... Gratulation an deinen Mann ! Deinen gestickten Quilt finde ich wunderschön, auch die Rückseite hast du toll gemacht ! Die Viktorianische Nähbox konnte ich ja schon in natura sehen und bewundern, bin total fasziniert von diesem Werk !
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Michi, Gratulation an Deinen Mann, dass er den Marathon durchgehalten hat. Und dann noch bei den Wetterbedingungen. Marathon wäre ja überhaupt nicht mein Ding. Tolle Dinge hast Du genäht und getauscht. Die Viktorianische Nähbox ist echt klasse.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  5. Hello ,
    your blog is very cute!!
    hugs

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Michi
    Vor Deinem Mann ziehe ich auch meinen Hut - eine enorme Leistung hat er geschafft !
    Ich kann da im Joggen nur " mit 15km strotzen " - aber auf dem Rad bin ich fitter ;-)
    Deine Stickerei am Quilt sieht so schön aus. Ganz toll, dass Du die restlichen Stoffe noch verwendet hast.
    Deine Wichteleien sind auch herlich - die Box gefällt mir sehr gut - da wünsche ich Dir viel Erfolg mit dem Kurs.
    ♥ڿڰۣ♥ಌڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥ڿڰۣ«ಌ♥
    Herzlichst
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen