Dienstag, 16. September 2014

Around The World Blog Hop

 

Viele Bloggerinnen haben es schon getan und hoffentlich werden es noch viele tun, die vier Fragen beantworten, die ich weiter unten im Text beantworten werde.
Schaut auch zu Brigitte, Hanna, Martina, Bente oder Dagmar.

1. Frage: Woran arbeite ich gerade?

  P1000045P1000046

Wieder eine Arya, diesmal die kleine Version, für meine große Tochter.
Schaut doch bitte bei Machwerk vorbei, da gibt es die große Arya in Flanell! Die will ich auch!

IMG_7003IMG_7009

Layout 1 oder Layout 2 des Jelly Roll Quilts?
Es sind noch einige Blöcke übrig, bei denen in jeder Ecke ein kleines Stückchen fehlt, das ich anstückeln möchte damit das Top noch ein bisschen größer wird.
Bei dem schönen Muster kann der Quilt gar nicht groß genug sein.

P1000047P1000049

Zwei schlafende Schönheiten, Jane und Sylvia warten auf den Kuss des Prinzen.
Ich schätze, sie lassen sich auch von mir erwecken Smiley!

 

2. Frage: Warum mache ich das alles?

Das ist eine gute Frage und sie wurde mir schon ein paar Mal gestellt.
Meist in Kombination mit einem mitleidigem Lächeln.
Weil ich schöne Dinge mag, Farben, Muster ausprobieren, mit jedem neuen Werkstück ein bisschen mehr gelernt haben.
Meine Anfänge waren holprig, fast hätte ich alles geschmissen, so frustriert war ich.

P1000041

So schön krumm und schief, als wäre es gewollt!
Ich war bei diesem Kurs überfordert und es war mir alles zu kompliziert und aufwändig: Schablonen ausschneiden, kleine Schmirgelpapier Kreise aufkleben, damit die Schablone nicht verrutscht.
Nahtzugabestäbchen verwenden(!!??) und dann alles mit der Nähmaschine zusammen nähen.
Man sieht das Ergebnis, es wundert mich, dass ich das Teil noch, wird aber bald gekübelt, hat einfach keine gute Erinnerungen.
Ein Kurs in der VHS in Baden, bei Roswitha Schmit hat die Wende gebracht.
Roswitha hat noch immer einen fortlaufenden PW Kurs (VHS Traiskirchen), in dem in jeder Kursstunde ein Block erarbeitet wird. Die Anleitungen sind klar und simpel, sogar für mich.
Jede, die an einem ihrer Kurse teilgenommen hat, weiß wovon ich schreibe.
Und sich einfach nicht unterkriegen lassen, irgendwann passen die Teile dann zusammen (mal mehr, mal weniger).

3. Etwas über mich und meine Arbeiten.

Heute habe ich ein Mail mit einer ähnlichen Frage bekommen und mit der Bitte um ein Foto. Foto von mir, urg –mag ich gar nicht. Da werde ich wohl länger suchen müssen.
Nächstes Jahr feire ich einen runden Geburtstag, bin verheiratet, habe drei Kinder, ein Enkelkind, Hund (+ Enkelhund) und Kater.
In meinem Haus gibt es kaum Quilts zu sehen, denn ich verschenke sie meist. Zu runden Geburtstagen und anderen Anlässen.
Meine Nichte schließt Ende dieses Jahres ihr Medizin Studium ab und zum Doktor schenke ich ihr einen Quilt.
Da kann ich mir aber Zeit lassen, denn sie ist mit ihrer Doktorarbeit noch lang nicht fertig.
Sie ist der Meinung, dass es ihren Patienten egal ist, ob sie Frau H. oder Frau Doktor H. ist.
Mir nicht, als gelernter Österreicherin bestehe ich auf den Doktortitel. (Hätte ja in Ö studieren können Smiley)
In Deutschland gibt es nicht einmal eine Sponsionsfeier, ganz ehrlich geht’ s noch?
Im nächsten Sommer gibt es auch bei ihr einen Runden und den Quilt hat sie sich schon ausgesucht, man kann ja nicht vorsichtig genug sein. ((diesen hier)

Zu meinem Runden nähe ich mir selbst endlich einen eigenen Quilt und lasse ihn dann schön quilten, auch ich habe mir das Modell schon ausgesucht:
http://www.ohfransson.bigcartel.com/product/aviatrix-medallion-pdf-quilt-pattern

Ein geiles Teil, oder?

4. Frage: Wie läuft bei dir der kreative Prozess ab?

Da bin ich ziemlich simpel gestrickt, wenn mir ein Entwurf gefällt möchte ich ihn gern machen. Siehe oben.
Ich bin leicht zu begeistern, das zeigt die Anzahl der Kisten mit UFOs. Ich gelobe mir jedes Jahr Besserung und ich bin ganz stolz auf mich, dass ich der Versuchung des German QAL Tula Pink widerstanden habe. Ein paar Stoffe habe zwar gekauft, die passen auch woanders dazu…

Ich freue mich auch immer über die Nähwochenenden in Reichenau, durch den regen Informationsaustausch kommt man auch auf die tollsten Ideen.
Eine große Inspiration ist natürlich das Internet und sehr gern lasse ich mich auf Pinterest inspirieren.

Danke fürs Durchhalten und nächsten Montag erzählt euch dann Ursula was ihr zu den vier Fragen eingefallen ist.
Bei mir war der Montag wieder zu kurz, also ist es dann doch Dienstag geworden.

IMG_6958 

Grüße aus dem Regen, wann hat man sonst die Gelegenheit, rosa Stiefel mit Herzerl zu tragen?

Bis bald!

 

Michi

Kommentare:

  1. Liebe Michi,
    bevor ich's vergesse, Layout 2, das wirkt irgendwie spannender, jedenfalls auf mich ;-) Ansonsten gab es ja einiges zu erfahren von dir, keine oder fast keine Quilts im Hause Stangl, da geht ja nunmal gar nicht ;-) Da musst du schnell mit dem wunderschönen Medallionquilt von Elisabeth anfangen, einer Versuchung, der ich zum Glück ausnahmsweise mal nicht erlegen bin *LOL* Und dass sogar du am DJ nähst, wusste ich auch noch nicht, wie gut, dass es den Blog Hop gibt ;-) GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michi,
    zwei zauberschöne Quilts hast du dir da vorgenommen...sie strahlen so ein Fröhlichkeit aus...ich mag diese Quilts sehr...tolle Stiefel...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michi,
    irgendwie ist mein Kommentar von heute morgen im Nirwana verschwunden. Mein Arya-Schnitt liegt hier immer noch unangetastet an der NähMa. Ich konnte mich noch für keinen Stoff entscheiden. Die beiden Quilts, die Du planst, gefallen mir sehr gut. Hast dir ganz schön was vorgenommen.
    LG, Britta, die gerade 111 Maschen anschlägt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Michi,

    so erfrischend wie Dein Bericht ist, ist auch die Auswahl Deiner Quilts. Ich finde, Du solltest Deinen ersten Block nicht kübeln - ist doch eine tolles Maß an dem Du siehst, wie Du Dich weiter entwickelt hast. Deine Tasche finde ich toll - mal eine ganz andere Art. DJ und Sylvia solltest Du bald küssen - wäre doch schade, wenn sie ein langes trauriges Los in einer Plastikkiste fristen müssten. :o) dazu sind sie einfach zu schön. Werde mir für nächste Woche Mühe geben.
    Liebe Grüße
    Ursula
    PS: keine Quilts zu Hause?!?! - Das solltest Du unbedingt ändern :o)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Michi,
    dein Post ist super, ich mag deinem Humor und deine Handarbeiten so wie so!
    Vielen Dank, dass wir dich ein bisschen besser kennenlernen durften und für das Verlinken.
    Macht's gut und weiter so!
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Michi! Toll dass du mitgemacht hast. Es freut mich dass dein erster Block nicht perfekt sondern genauso windschief ist wie mein Anfangsquilt. Ich würde mich für den Jelly Roll Quilt Nr. 2 entscheiden. Im Taschennähen bist du ja sowieso ein Ass. In Reichenau geht's weiter. Immer wieder danke für deine tollen Tipps. LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich stimme für Layout 2. Die schlummernden Projekte sehen sehr vielversprechend aus.
    Das buch habe ich auch.
    LG Ute

    AntwortenLöschen