Dienstag, 22. Dezember 2009

21. und 22. Dezember 2009

DSC06880

DSC06881

Wie die Zeit verfliegt, noch 2x schlafen und dann ist das Christkind da. Die meisten Türchen im Adventkalender sind schon geöffnet und die Spannung steigt.
Vor 2 Wochen haben wir uns in der Cselley Mühle im Burgenland die Science Busters angeschaut. Was die Science Busters sind ist ein bisschen kompliziert zu erklären, es sind 2 Physik Professoren, einer von der TU Wien, der andere von der Uni Wien und ein Kabarettist.

Die Professoren heißen Oberhummer (hat fast den Nobelpreis gewonnen), der andere heißt Gruber und wiegt soviel wie 2 Grubers. Der Kabarettist heißt Puntigam und es ist schwer ihn anzuschauen, weil er sich so herrichtet. Er trägt eine schwarze Trainingshose und ein knallrosa Kunstfaser T- Shirt. Darunter ! aufgerichtete Brustwarzen! Man weiß wirklich nicht, wo man hin schauen soll. Aber das Programm ist hervorragend, interessant und wirklich lustig. Die beiden Professoren erklären das Alltägliche, wie zum Beispiel: warum fällt ein Butterbrot immer auf die Butterseite.
Dieses Programm nannte sich "Physikalischer Adventkalender" und es ging unter anderem um die perfekte Weihnachtsgans und um den Brand von Christbäumen. Und das war nicht lustig. Die Professoren machten einen Versuch: sie hatten eine Zimmerecke nachgebaut, 1m x 1m und in diese Ecke stellten sie einen 50cm hohen, geschmückten Christbaum und zündeten ihn an. Es war erschreckend, wie schnell der Baum gebrannt hat. 45 sec. nachdem ein Christbaum zu brennen beginnt, hat es in dem Zimmer ungefähr 400 Grad und die Nadeln schießen wie Geschosse mit hoher Geschwindigkeit durch das Zimmer. Also wirklich nicht lustig und der Feuerlöscher oder Kübel mir Wasser sollten nicht in der Nähe des Baumes stehen!

Time flies, only two sleeps and the Christkind will come. Most doors of the Adventcalender are opened now and it is getting more and more exciting.
Two weeks ago we went to the Cselley mill, a venue in Burgenland to see the Science Busters show.
The Science Busters are 2 university professors, one from the University of Vienna, the other from the Technical University of Vienna.
The names of the professors are Oberhummer (almost won the Nobel Prize), the other's Gruber (he weighs as much as two Grubers). The cabaret artist's name is Puntigam and it is hard to look at him, because he looks so weird. He wears black track pants and a pink sythetic t-shirt and underneath it !nipple patches with erected nipples! You really don' t know where to look!
But the program is brilliant, interesting and funny.
Both professors try to explain the all around world with the help of physics, for example: why does a bread with butter on it always land on the buttered side, when it falls down?
The program's name was " A physical adventcalender" it was about how to cook the perfect Christmas goose and about the danger of burning Christmas trees and much more. And Christmas tree fire was not funny at all. The professors built the corner of a room 1m x 1m and put in there a decorated Christmas tree which was about 50 cm high and then they burned it. It was frightening how fast the tree burned. 45 sec. after a Christmas tree starts to burn, the room's temperature is about 400 degrees and the needles shoot like projectiles. Not funny and the water bucket or the fire extinguisher should not stand close to the tree!

Zum Schluss noch ein lehrreiches Video und aufpassen!

Finally an informatve video and take care!

Bis morgen / see you tomorrow


Michi :)

Kommentare:

  1. Hallo Michi,
    Zuerst einmal bin ich wieder von den beiden Blöckchen begeistert und dann das Programm in der Cselley Mühle, das hört sich ja super an. ich glaube, wir müssen auch wieder einmal hin. Ist ja nicht weit von uns -
    liebe Grüße und schlaf schnell, dann kommt das Christkin -
    Hanna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michi,
    jetzt hast du schon bald alle Fenster in deinem wunderschönen Adventskalender geöffnet. Wie die Zeit verfliegt....
    Ich wünsche dir und deinen Lieben von ganzem Herzen ein schönes Fest, geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch ins nächste Jahr
    Claudia

    AntwortenLöschen